Der elektronische Heilberufsausweis (HBA) ist der zentrale Zugang zu wichtigen Telematikinfrastruktur-Anwendungen. Er ist z.B. für das Auslesen und Signieren des Notfalldatensatzes notwendig. Benötigt wird er außerdem, um Arztbriefe, Befunde, E-Rezepte und elektronische Arbeitsunfähigkeitsbescheinigungen (eAU) rechtssicher elektronisch zu signieren. Es ist also wichtig, den HBA jetzt zu beantragen um in die digitale Patientenversorgung einzusteigen.

So funktioniert der Bestellvorgang für Ärzte

Einfach erklärt: eArztausweis für Ärzte

Bitte beachten: Für andere Gesundheitsberufe und -handwerke unterscheidet sich der Bestellprozess.

"HBA ist absolut unverzichtbar"

Max Tischler, Dermatologe und Sprecher Bündnis Junge Ärzte: „Mit dem HBA haben wir Zugang zu digitalen Anwendungen, wie Notfalldatensatz, E-Medikationsplan und elektronische Patientenakte. Für mich ist das der Schlüssel zu einer besseren Versorgung. Denn wir haben damit die relevanten Patientendaten an einem Ort und können genau dann darauf zu greifen, wenn wir sie brauchen. Das ist ein großer Vorteil. So können z.B. unnötige Doppel-Untersuchungen oder Wiedereinbestellungen des Patienten in die Sprechstunde vermieden werden. Deshalb ist der HBA absolut unverzichtbar, um jetzt einzusteigen und die digitale Versorgung in ganz Deutschland anzuschieben.“

Nachgefragt

Dr. Melinda Ecsédy-Heckner, Zahnärztin

Informationen zur Freischaltung und Aktivierung

Alles auf einen Blick

Informationsblatt HBA
PDF | 214 KB | 26.11.2021

Fragen und Antworten

Ich arbeite in einer Praxis mit mehreren Behandelnden. Benötigen alle einen eigenen Heilberufsausweis und ein eigenes Terminal zum Signieren?

Sie alle benötigen einen eigenen Heilberufsausweis, pro Praxis ist aber ein zentrales Kartenterminal ausreichend.

Wie aktiviere ich einen neuen HBA?

Bereiten Sie alle PINs (auch Ihre neuen) vor. Bitte beachten Sie, dass es 2 unterschiedliche PINs gibt: eine Karten-PIN (PIN-CH) und eine PIN-QES. Wenn Sie für eine PIN im Primärsystem "aktivieren" auswählen, gehen Sie dabei bitte zügig vor, da einige Primärsysteme nach 30 Sekunden die Meldung anzeigen, dass der Vorgang unterbrochen wurde. Sollte Ihr Primärsystem diese Meldung ausgeben, ignorieren Sie diese. Führen Sie die PIN-Änderung am Kartenterminal zu Ende. Nach einem erneuten Stecken des HBA sollte nun nicht mehr angezeigt werden, dass die PIN im Transportstatus ist. Wenn das so ist, können Sie davon ausgehen, dass der HBA die neue PIN übernommen hat und diese ab sofort eingesetzt werden kann. 

Vergessen Sie bitte nicht, den HBA zusätzlich noch im Antragsportal des Kartenanbieters freizuschalten. Zum genauen Vorgehen informieren die Kartenanbieter.

Was geschieht bei Verlust des elektronischen Heilberufeausweises?

Bei Verlust des Heilberufsausweises ist dieser beim Kartenanbieter zu sperren, um eine missbräuchliche Verwendung zu verhindern. Gleichzeitig kann eine Ersatzkarte bestellt werden. Für die Zwischenzeit sind Ersatzverfahren definiert, um den Betrieb einer Praxis aufrechtzuerhalten.