Unternehmensstruktur

Gesellschafter und Gremien

Die Gesellschafter der gematik sind das Bundesministerium für Gesundheit (BMG), die Bundesärztekammer (BÄK), die Bundeszahnärztekammer (BZÄK), der Deutsche Apothekerverband (DAV), die Deutsche Krankenhausgesellschaft (DKG), der Spitzenverband der Gesetzlichen Krankenversicherungen (GKV-SV), die Kassenärztliche Bundesvereinigung (KBV) und die Kassenzahnärztliche Bundesvereinigung (KZBV).

Das Bundesministerium für Gesundheit hält 51% der Gesellschafteranteile. Der GKV-Spitzenverband mit 24,5% der Anteile finanziert die Arbeit der gematik zu 100 Prozent mit einem Betrag in Höhe von 1,00 Euro pro Jahr je Mitglied der Gesetzlichen Krankenversicherung (§ 291a Abs. 7 Satz 6 SGB V). Das Bundesministerium für Gesundheit hat diesen Betrag entsprechend dem Finanzbedarf (Mittelbedarf) der gematik und unter Beachtung der Wirtschaftlichkeit in den letzten Jahren durch die Rechtsverordnung jeweils angepasst. So wurde für das Jahr 2019 die Finanzierung durch die Verordnung zur Anpassung des Betrags zur Finanzierung der „Gesellschaft für Telematik“ für das Jahr 2019 (TeleFinV 2019) auf 0,65 Euro je Mitglied der gesetzlichen Krankenversicherung reduziert.

Die anderen 24,5% der Gesellschafteranteile verteilen sich auf die Spitzenorganisationen der Leistungserbringer.

Für Entscheidungen ist eine gesetzlich vorgeschriebene Mehrheit von 51% nötig.

 

Die Gesellschafterversammlung

Das oberste Gremium der gematik ist die Gesellschafterversammlung. Die acht Gesellschafter der gematik treffen hier gemeinsam wichtige Entscheidungen zur Telematikinfrastruktur und der elektronischen Gesundheitskarte.

Den Vorsitz der Gesellschafterversammlung hat Herr Christian Klose vom Bundesministerium für Gesundheit. Die stellvertretenden Vorsitzenden sind Frau Dr. Doris Pfeiffer vom GKV-Spitzenverband sowie Herr Dr. Thomas Kriedel von der Kassenärztlichen Bundesvereinigung. Die Gesellschafterversammlung wählt im Abstand von jeweils zwei Jahren einen Vorsitzenden und bis zu drei stellvertretende Vorsitzende. Die Bundesrepublik Deutschland hat ein Vorschlagsrecht für den Vorsitzenden, der aus dem Bundesministerium für Gesundheit besetzt werden soll. Leistungserbringer und Kostenträger haben jeweils ein Vorschlagsrecht für eines der beiden weiteren Ämter der stellvertretenden Vorsitzenden.

Gesellschafter der gematik sind:

Bundesministerium für Gesundheit
Christian Klose

Bundesärztekammer
Alexander Dückers

Bundeszahnärztekammer
Jürgen Herbert

DAV - Deutscher Apothekerverband e.V.
Dr. Hans-Peter Hubmann

Deutsche Krankenhausgesellschaft e.V.
Georg Baum

GKV-Spitzenverband
Dr. Doris Pfeiffer

Kassenärztliche Bundesvereinigung
Dr. Thomas Kriedel

Kassenzahnärztliche Bundesvereinigung
Dr. Karl-Georg Pochhammer

Beirat

Der Beirat nimmt zu Grundsatzthemen Stellung und berät die Gesellschaft nach § 291b Absatz 2a SGB V. Mitglieder des Beirats sind die Vertreter der Länder, der Patientinnen und Patienten, der Industrie, der Wissenschaft sowie die Berufsgruppen im Gesundheitswesen, deren Spitzenorganisationen nicht zu den Gesellschaftern der gematik gehören. Auch gehören dem Beirat je ein Vertreter des Bundesbeauftragten für den Datenschutz und die Informationsfreiheit (BfDI), des Bundesamts für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) und des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) an.

Der Vorsitzende des Beirats ist Mathias Redders vom Gesundheitsministerium des Landes Nordrhein-Westfalen, sein Stellvertreter ist Sebastian Zilch, Geschäftsführer des Bundesverbands Gesundheits-IT (bvitg).

Mitglieder des Beirats

Vertreter der Länder

  • Baden-Württemberg: Dr. Thilo Walker
  • Bayern: Dr. Georg Münzenrieder
  • Nordrhein-Westfalen (Vorsitz): Mathias Redders
  • Sachsen: Gerit Sophie Heidel

Vertreter der Patienteninteressen

  • BAG SELBSTHILFE - Bundesarbeitsgemeinschaft Selbsthilfe von Menschen mit Behinderungen und chronischer Erkrankung und ihren Angehörigen e. V.: Dr. Martin Danner
  • VdK - Sozialverband VdK Deutschland e. V.: Hannah Gierschik
  • vzbv - Verbraucherzentrale Bundesverband e. V.: Susanne Mauersberg

Vertreter der Wissenschaft

  • Fachhochschule Dortmund - Fachbereich Medizinische Informatik: Prof. Dr. Britta Böckmann
  • Telematikplattform für medizinische Forschungsnetze, Berlin: Sebastian Claudius Semler
  • Ostbayerische Technische Hochschule Regensburg - Fakultät Informatik und Mathematik, Abt. Informatik/ E-Health: Prof. Dr. med. Georgios Raptis

Vertreter der Industrieverbände

  • ADAS - Arbeitsgemeinschaft Deutscher Apotheken-Softwarehäuser: Lars Polap
  • BITKOM - Bundesverband Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien e. V.: Ariane Schenk
  • bvitg - Bundesverband Gesundheits-IT e. V. (stellv. Vorsitz): Sebastian Zilch 
  • Initiative D21, Lenkungsgruppe "IT- im Gesundheitswesen"
  • VDDS - Verband Deutscher Dentalsoftware Unternehmen e. V.: Dr. Markus Heckner
  • ZVEI - Zentralverband Elektronik- und Elektronikindustrie e. V.: Hans-Peter Bursig

Der Bundesbeauftragte für den Datenschutz und die Informationsfreiheit

  • Ulrich Kelber

Die Patientenbeauftragte der Bundesregierung

  • Prof. Dr. Claudia Schmidtke

Der Bevollmächtigte der Bundesregierung für Pflege

  • Andreas Westerfellhaus

Vertreter von Bundesbehörden

  • BMWi - Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie: Susanne Thürmer
  • BSI - Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik: Bernd Kowalski

Vertreter weiterer Gruppen

  • BPtK - Bundespsychotherapeutenkammer: Dr. Nikolaus Melcop (Vizepräsident der BPthK)
  • Bundesapothekerkammer: Dr. Günther Hanke
  • Bundesarbeitsgemeinschaft der Freien Wohlfahrtspflege e.V.: Dr. Gerhard Timm
  • Deutscher Hausärzteverband e. V.: Ulrich Weigeldt
  • Nicht-approbierte Gesundheitsberufe: Marianne Frickel und Andreas Pfeiffer (alternierend)
  • Bundesverband privater Anbieter sozialer Dienste e.V.: Herbert Mauel / Bernd Tews
  • Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung: Dr. Edlyn Höller
  • GVG - Gesellschaft für Versicherungswissenschaft und - gestaltung e. V.: Dr. Joachim Breuer
  • Kommission der Europäischen Gemeinschaft, Generaldirektion Informationsgesellschaft und Medien: Peteris Zilgavis

Weitere Teilnehmer (beratend)

Vertreter der Selbstverwaltung der GKV
  • Jochen Berking
  • Nikolaus Chudek
  • Ludger Hamers
  • Dr. Volker Hansen
  • Stephan Jehring
  • Iris Kloppich
Vertreter der Selbstverwaltung der Leistungserbringer
  • BÄK - Bundesärztekammer: Erik Bodendieck (LÄK Sachsen)
  • BZÄK - Bundeszahnärztekammer: Dr. Christian Junge (LZÄK Thüringen)
  • DAV - Deutscher Apothekerverband e. V.: Dr. Hans-Peter Hubmann
  • DKG - Deutsche Krankenhausgesellschaft: Stephan Helm (KG Sachsen)
  • KBV - Kassenärztliche Bundesvereinigung: Herr Dr. Johannes Fechner (KV Baden-Württemberg)
  • KZBV - Kassenzahnärztliche Bundesvereinigung: Dr. Klaus-Peter Panzner (KZV Thüringen)
Vertreter von Bundesbehörden
  • Bundesministerium für Gesundheit: Staatssekretär Dr. Thomas Steffen

Schlichtungsstelle

Vorsitzender der Schlichtungsstelle ist der Datenschutzexperte Peter Schaar. Von den Gesellschaftern gehören Dr. Doris Pfeiffer (GKV-Spitzenverband) sowie Dr. Franz-Josef Bartmann (BÄK) der Schlichtungsstelle an. Die Schlichtungsstelle ist im § 291c Sozialgesetzbuch Fünftes Buch (SGB V) festgeschrieben.