25.05.2022

Pressemitteilung | HBA für Pharmazieingenieure und Apothekerassistenten

Jetzt werden auch die Pharmazieingenieure und Apothekerassistenten* fit fürs E-Rezept gemacht: Denn die gematik startet die Ausgabe des elektronischen Heilberufsausweises (HBA) für diese Berufsgruppen. Den HBA benötigen sie zwingend, um auch Änderungen von Rezepten vornehmen zu können, die qualifiziert elektronisch signiert werden müssen. Ein wichtiger Part ihres Berufsalltages, vertreten Pharmazieingenieure und Apothekerassistenten doch in den Apotheken bei der Durchführung der täglichen Aufgaben regelmäßig den Apothekenleiter. Bislang wurde der HBA an Pharmazieingenieure und Apothekerassistenten jedoch noch nicht ausgegeben, da das elektronische Gesundheitsberuferegister, welches regulär dafür zuständig ist, diese Aufgabe erst zu einem späteren Zeitpunkt übernehmen kann. Hier greift ab sofort die Unterstützung durch die gematik.

„Dadurch soll aber die vollumfängliche notwendige Ausstattung der Berufsgruppen im Apothekenbereich für den alltäglichen Umgang mit dem E-Rezept nicht verzögert werden“, erklärt Dr. Florian Hartge, Chief Production Officer der gematik. „Wir kommen daher gerne dem einhelligen Wunsch der Gesellschafter nach, diese Kartenherausgabe temporär zu übernehmen und damit sicherzustellen, dass alle, die mit dem E-Rezept arbeiten können sollen, dafür auch rechtzeitig ausgestattet sind.“

 

Hintergrund:

Was ist und was kann der elektronische Heilberufsausweis (HBA)?

Er ist eine Smartcard im Scheckkarten-Format. Sie ist personenbezogen und Träger der digitalen Identität der Inhaberin/des Inhabers mit den dazugehörigen Daten, um sich elektronisch sicher auszuweisen. Der HBA ist eine Signaturkarte, mit der qualifiziert elektronisch signiert werden kann. Sie verfügt darüber hinaus über einen Tresor zur Sicherung privater Schlüssel für Ver- und Entschlüsselung von Daten und berechtigt zum Zugriff auf die eGK (elektronische Gesundheitskarte) der Versicherten.

 

Wofür benötigen Pharmazieingenieure und Apothekerassistenten den HBA fachlich?

Sie benötigen ihn für die rechtssichere qualifizierte elektronische Signatur von Dispensierdatensätzen inklusive korrigierter oder ergänzter Verordnungen, von Abrechnungsdatensätzen und von Dokumentationen in Vertretung der Apothekenleitung. Ferner können sie ihn einsetzen für die Ver- und Entschlüsselung von vertraulichen Daten oder Dokumenten wie z. B. KIM-Nachrichten des persönlichen Postfaches.

Wie funktioniert das Antrags-/Ausgabeverfahren wissen?

Für den Antragsprozess, die Produktion und die Auslieferung der Karten steht ein Antragsportal bei der Bundesdruckerei/D-TRUST bereit. Die gematik prüft im Rahmen des Antragsprozesses die Berechtigung zum Erhalt eines HBA der antragstellenden Pharmazieingenieure und Apothekerassistenten.

Alle weiteren Details und Informationen unter: https://fachportal.gematik.de/schnelleinstieg/kartenherausgabe-der-gematik/hba-fuer-pharmazieingenieure-und-apothekerassistenten

*Alle Personenangaben, die im Text aufgrund des besseren Leseflusses in der männlichen Form geschrieben sind, gelten für alle Geschlechter.

Mediathek und Mediaservice

In unserer Mediathek bieten wir Ihnen Bildmaterial, Grafiken und Logos kostenfrei zur redaktionellen Verfügung an. Unsere Videos können gerne eingebunden werden. Die rein digitalen Publikationen wie Informationsmaterialien oder Checklisten stehen im PDF-Format zur Verfügung.

Weitere Informationen und Details zu den Nutzungsrechten können Sie in der entsprechenden Rubrik finden.

Pressekontakt

Pressestelle