| Aktuelles

Telematikinfrastruktur in Apotheken: gematik unterstützt die Installation mit einer Checkliste

An alles gedacht? Neue Checkliste der gematik bietet Apothekern und ihren IT-Dienstleistern Unterstützung beim Anschluss an die Telematikinfrastruktur (TI).

In der Regel wird der jeweilige IT-Dienstleister erster Ansprechpartner für technische Belange des Apothekers sein, das gilt auch für den Anschluss einer Apotheke an die Telematikinfrastruktur.

Die gematik empfiehlt den Apothekern, die gemäß gesetzlicher Vorgaben bis zum 30.09.2020 an die Telematikinfrastruktur angebunden sein müssen, mit dem IT-Techniker den Anschluss an die TI vorab gemeinsam zu planen.

Damit am Installationstag alles Notwendige vorliegt und der Apothekenbetrieb so wenig wie möglich eingeschränkt wird, unterstützt die gematik mit einer neu veröffentlichten Checkliste bei der Vorbereitung und erklärt die wichtigsten TI-Produkte, die der Apotheker für den Anschluss seiner Apotheke benötigt.

Die Telematikinfrastruktur verbindet alle Akteure des Gesundheitswesens im Bereich der gesetzlichen Krankenversicherung und gewährleistet den sektoren- und systemübergreifenden sowie sicheren Austausch von Informationen. Mit dem Anschluss an das geschlossene Netz kann die Apotheke die medizinischen Anwendungen der Gesundheitskarte wie den elektronischen Medikationsplan nutzen. Zukünftig werden weitere Anwendungen wie die sichere und sektorenübergreifende Kommunikation und die elektronische Patientenakte hinzukommen.

Neuste Publikation
Flyer: Zulassungsverfahren der gematik PDF | 414.8 KB | 01.11.2019