News
| Pressemitteilungen

T-Systems sichert durch Hardware-Tausch Anbindung an Telematikinfrastruktur

Mit einem Konnektoraustausch wird T-Systems die Anbindung von Leistungserbringern an die Telematikinfrastruktur langfristig sicherstellen. Für den Hardwareaustausch hat T-Systems nach eigenen Angaben eine Partnerschaft mit dem Hersteller Secunet abgeschlossen.

Der Austausch soll in der zweiten Jahreshälfte 2020 erfolgen. Dazu erhalten die Telematik-Kunden in der zweiten Jahreshälfte einen Konnektor von Secunet. Diese werden das Branding „provided by T“ tragen. Die angeschlossenen Leistungserbringer bleiben weiterhin Kunden von T-Systems. Auch an der Kundenbetreuung ändert sich laut T-Systems nichts. Das Unternehmen betont, dass alle Verträge erfüllt würden.

T-Systems begründet den Austausch in Kooperation mit Secunet mit einem Strategiewechsel. Das Unternehmen werde sich künftig auf die Entwicklung von Software-Lösungen zur Anbindung an die Telematikinfrastruktur konzentrieren.

Je nach Austauschzeitpunkt und Vertrag können die Konnektoren bereits in der dann von der gematik zugelassenen neusten Version mit den Fachmodulen Notfalldaten-Management (NFDM) und elektronischer Medikationsplan (eMP) bereitgestellt werden.