News
| Pressemitteilungen

Konnektoren im Praxisalltag: Updates für Funktionstüchtigkeit

Nicht nur, aber auch zum Quartalswechsel. Termin noch in diesem Monat machen.

Im Hinblick auf die Honorarabrechnung der Ärzte, Zahnärzte und Psychotherapeuten und den anstehenden Quartalswechsel weist Björn Kalweit, Leiter Operations bei der gematik, darauf hin, dass Updates zum Praxisalltag gehören sollen – deren Kosten im Regelfall durch die TI-Betriebskostenpauschale abgedeckt sind.

„Alle Komponenten zur Telematikinfrastruktur-Anbindung einer Praxis müssen auf dem aktuellsten Stand sein, damit die Funktionstüchtigkeit gewährleistet werden kann. Wir erinnern daher die Ärzte, Zahnärzte und Psychotherapeuten, dass sie regelmäßig Updates für die Konnektoren aufspielen sollten“, erklärt Kalweit. Und weiter: „Wir empfehlen, den Konnektor online zu belassen und erinnern an die Pflicht der Ärzte, Zahnärzte und Psychotherapeuten, den Versichertenstammdaten-Abgleich durchgängig zu gewährleisten. Dazu muss der Konnektor aktiv sein.“

Weiter führt der Leiter Operations aus: „Die Konnektoren wurden bewusst so konzipiert, dass sie in einen besonderen Sicherheitszustand gehen, wenn sie lange nicht mit der Telematikinfrastruktur verbunden sind. Das dient der Aufrechterhaltung der Sicherheit in der Telematikinfrastruktur. Dieser Zustand kann nur durch einen Vor-Ort-Termin durch den IT-Servicepartner behoben werden.“

Er wiederholte den Appell der gematik an Praxen, die noch von der aktuellen Störung des Online-Abgleichs der Versichertenstammdaten betroffen sind, dringend noch in diesem Monat einen Termin mit ihrem von der gematik zugelassenen IT-Servicepartner durchzuführen, um das benötigte Update per Fern- oder Vor-Ort-Wartung vorzunehmen.

Statusseite im Fachportal: https://fachportal.gematik.de/ti-status/