| Aktuelles

Infos zu Medikationsplan und Notfalldaten veröffentlicht

Medikationsplan und Notfalldaten werden in Zukunft auf der elektronischen Gesundheitskarte gespeichert werden können – wenn der Patient das möchte.

Zu beiden Fachanwendungen hat die gematik nun umfangreiche Informationen auf ihrer Webseite veröffentlicht.

Mit dem elektronischen Medikationsplan sind Ärzte, Zahnärzte, Psychotherapeuten und Apotheker stets umfassend „auf einen Klick“ über die medikamentöse Behandlung informiert. Mögliche Wechselwirkungen der Arzneimittel können so frühzeitig erkannt und berücksichtigt werden.

Auf Notfalldaten können in Notsituationen zugreifen, wenn beispielsweise ein Patient in ein Krankenhaus eingeliefert wird und nicht mehr ansprechbar ist. Anhand der Notfalldaten erkennen Ärzte schnell, ob der Patient beispielsweise chronisch erkrankt ist, regelmäßig Medikamente einnimmt oder Allergien hat.