Senior Solution Architect Identity Management (w/m/d)

Dein Arbeitsbereich: Systems Engineering

Der Bereich Systems Engineering verantwortet die Architektur der technischen Infrastruktur für Anwendungen im deutschen Gesundheitswesen. Aus den durch die Produktmanager erhobenen Nutzeranforderungen definieren unsere Experten Lösungsarchitekturen für Dienste und Apps für Patienten und Ärzte.

Unsere Aufgaben erstrecken sich von übergreifenden Architekturthemen für große verteilte Systeme über die Expertise in bestimmten Technologien bis hin zur Methodik und Qualitätssicherung der technischen Konzepte. Zu unseren Anwendungen zählen unter anderem die elektronische Patientenakte, das E-Rezept, der sichere Kommunikationsdienst KIM, aber auch das Deutsche Elektronische Melde- und Informationssystem für den Infektionsschutz DEMIS. Während der gesamten Entwicklung stehen wir in regem Austausch mit der Nutzer-Community.

Zusätzlich zur Betreuung der bereits ausgerollten Systeme auf Basis von SOAP, IHE XDS.b, WS-Security, Smartcards und IPSec arbeiten wir an neuen Lösungen auf Basis von REST, HL7 FHIR, OpenID Connect und OAuth2, FIDO2, Fernsignaturen und Zero Trust Networking.

Deine Aufgaben
  • Zusammenarbeit: In einem agilen, interdisziplinären Team arbeitest Du an der Architektur der digitalen Identitäten für die Anwendenden im Gesundheitswesen.
  • Interoperabilität und Sicherheit: Du definierst Mindestanforderungen an eine Föderation aus Identity Providern und Services und stellst einheitliche Sicherheits- und Interoperabilitätsniveaus sicher.
  • Beratung: Du berätst Herstellende in Fragen der Standardkonformität und Interoperabilität und unterstützt zum Beispiel Krankenversicherungen bei der Standardisierung der digitalen Identitäten für ihre Versicherten.
  • Anforderungsanalyse: Du evaluierst und bewertest Authentisierungsverfahren mittels Sicherheitsmodulen, Secure Elements, Biometrie und FIDO2.
  • Qualitätssicherung: Du unterstützt das Testteam bei Problemen und Abweichungen im Rahmen des Zulassungsprozesses.
Dein Profil
  • Ausbildung: Du hast Dein technisch-naturwissenschaftliches Studium erfolgreich abgeschlossen und kannst mehrjährige Berufserfahrung in der Konzeption, Entwicklung und Handhabung im Bereich Identity Management vorweisen.
  • Know-how: Du hast ausgezeichnete Kenntnisse im Modellieren und Fortschreiben von technischen Lösungs- und Sicherheitsarchitekturen sowie im Umsetzten von Datenschutzanforderungen.
  • Expertise: Du hast ein ausgeprägtes Verständnis von OpenID Connect und OAuth 2.0. Du hast Erfahrung mit agilem Arbeiten nach SCRUM.
  • Fähigkeiten: Du bringst breites Wissen zu PKI, Identity Providern sowie Authentisierungsverfahren mit.
  • Persönlichkeit: Als kommunikationsstarke Persönlichkeit engagierst Du Dich gerne im Team mit Deiner Wissbegierde und Offenheit. Außerdem bist du experimentierfreudig und agierst stets lösungsorientiert.
  • Arbeitsweise: Du glänzt mit Deiner strukturierten Art, Deinen sehr guten konzeptionellen Fähigkeiten und findest kreative Lösungen, die von nachhaltiger Qualität und Dauer sind.
  • Sprachen: Deine sehr guten Deutsch- (C2-Level) und Englischkenntnisse in Wort und Schrift runden Dein Profil ab.
Unser Angebot
  • Innovation: Wir gestalten die Digitalisierung des deutschen Gesundheitswesens in einem der größten E-Governance Projekte Europas.
  • Berlin-Mitte: In zwei Minuten vom Bhf. Friedrichstraße über die Spree ins Büro.
  • Möglichkeiten: Neben einem attraktiven Gehalt investieren wir in Deine individuelle Entwicklung.
  • Benefits: Mitarbeiterevents, Gesundheits- und Sportangebote, Mitarbeiter schulen Mitarbeiter.
  • Work-Life-Balance: Vereinbarkeit von Familie und Beruf ist uns wichtig. Daher gestaltest Du Deine Arbeitszeit flexibel nach Deinen Bedürfnissen.
  • Arbeitszeit: Es sind 40 Wochenstunden vorgesehen. Eine Teilzeitanstellung ist möglich.