Begriffe

Sicherer Zentraler Zugangspunkt

Abkürzung: SZZP

Der Sichere Zentrale Zugangspunkt besteht aus einer Netzkomponente und einem Sicherheitsgateway. Die Netzkomponente erbringt die Transport- und Netzwerkfunktionen (Routing, Priorisierung, Forwarding), das Sicherheitsgateway die Sicherheitsfunktionen (Filtering, Kontrolle der Kommunikationsbeziehungen). Der SZZP wird vom Anbieter des Zentralen Netzes TI an den Anschlusspunkten zum Zentralen Netz bereitgestellt und kontrolliert den Datenverkehr auf Grundlage von IP-Adressbereich, des Portbereich, der verwendeten Protokolle und der Verbindungsrichtung.

Zurück