Headerbild Headerbild
Interoperabilitätsworkshop „eGK der Generation 2“

Information über vergangenen Workshop

Pressemitteilung: Interoperabilitätsworkshop Mai 2015

Krankenkassen und Primärsystemhersteller für Arzt- und Zahnarztsysteme testen erfolgreich die neue Generation Gesundheitskarten G2: Die neue Kartengeneration (G2) der elektronischen Gesundheitskarte (eGK) lässt sich störungsfrei in Praxisverwaltungssysteme (PVS) einlesen. Zu diesem Fazit gelangten die Teilnehmer des vierten Interoperabilitäts-Workshops, zu dem die gematik am vergangenen Montag geladen hatte.

Bei diesem testeten Hersteller von (Zahn-)Arzt-Primärsystemen sowie Vertreter verschiedener Krankenkassen, ob die eGK-Daten über stationäre und mobile Kartenterminals problemlos weitergeleitet und im PVS dargestellt werden können.

Vor der geplanten Erprobung des Online-Versichertenstammdatenmanagements im kommenden Herbst war die Veranstaltung eine wichtige Plattform für den sektoren- und branchenübergreifenden Dialog. Um der großen Nachfrage von Primärsystemherstellern und Krankenkassen gerecht zu werden, sind weitere Workshops in Planung.