Headerbild Headerbild
Telematikinfrastruktur geht in Betrieb

Erprobung Versichertenstammdatenmanagement (VSDM)

Die Einführung der Telematikinfrastruktur beginnt mit der Umsetzung des Versichertenstammdatenmanagements (VSDM). Die Anwendung ist für Ärzte, Zahnärzte und Psychotherapeuten, die an der Versorgung gesetzlich Versicherter teilnehmen, verpflichtend. Im zweiten Schritt kommen die Qualifizierte Elektronische Signatur, mit der Ärzte Dokumente rechtssicher unterzeichnen können, und die gesicherte elektronische Kommunikation zwischen den Leistungserbringern hinzu.

Bevor die Telematikinfrastruktur bundesweit flächendeckend eingeführt wird, erfolgt eine regionale Erprobung in repräsentativ ausgewählten Praxen und Kliniken.

Diese Erprobung hat jetzt begonnen.

Die Erprobung erfolgt in den zwei Testregionen Nordwest (Schleswig-Holstein, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz) und Südost (Sachsen, Bayern), mit jeweils 500 Praxen (niedergelassene Ärzte, Zahnärzte und Psychotherapeuten) und jeweils fünf (Südost) bzw. sechs (Nordwest) Krankenhäusern, deren Auswahl die Unterschiedlichkeit der medizinischen Einrichtungen insgesamt widerspiegelt. Die Ergebnisse aus der Erprobung sind eine Voraussetzung für den Start des Produktivbetriebs, mit dem schrittweise die Leistungserbringer flächendeckend an die Telematikinfrastruktur angeschlossen werden. Die Erprobung wird hierfür wissenschaftlich begleitet und evaluiert.

Die Erprobung muss unter realen Bedingungen die Stabilität der Telematikinfrastruktur und deren Praxistauglichkeit im Versorgungsalltag beweisen. Das beinhaltet unter anderem folgende Abläufe: die Installationsprozesse für die erforderlichen Produkte und die genutzte Software in Praxen und Kliniken, die Einweisung von Ärzten und Personal, die Abläufe beim Einlesen der elektronischen Gesundheitskarte inklusive Dauer, der Umgang mit Fehlermeldungen oder Reaktionen von Patienten sowie Rückmeldungen der Leistungserbringer. Zielgruppengerechte Schulungsmaterialien sowie Informationen für Ärzte und Informationen für Patienten sind daher auch Gegenstand der Erprobung.

Infografik VSDM

Infografik VSDM