Headerbild Headerbild
Support

Betrieb - Ausblick

Zur Gewährleistung von Interoperabilität, Kompatibilität und des notwendigen Sicherheitsniveaus erfolgt der Betrieb der Telematikinfrastruktur auf der Grundlage der von der gematik vorgegebenen Rahmenbedingungen. Diese werden im Abschnitt „Spezifikationen“ veröffentlicht.

Im Rahmen ihrer Betriebsverantwortung

  • lässt die gematik Anbieter von Betriebsdienstleistungen zu,
  • überwacht den Wirkbetrieb der Telematikinfrastruktur und
  • koordiniert die Betriebsbeteiligten der Telematikinfrastruktur.

Die operative Verantwortung für die Einhaltung der Rahmenbedingungen obliegt den Betreibern.

Voraussetzungen für die Verarbeitung von Daten der Versicherten

Sorgfältige Test- und Migrationsverfahren im Einklang mit dem Betriebskonzept der gematik für die Gesundheitstelematik stellen die Zuverlässigkeit und Verfügbarkeit des Betriebs der Telematikinfrastruktur sicher. Neben der Testung von Produkten und Systemen erfolgt dabei eine Erprobung der Anwendungen unter Einbeziehung von Ärzten, Zahnärzten und Krankenhäusern, um die Alltagstauglichkeit der Anwendungen nachzuweisen.

Erst nach erfolgreicher Testung und Zulassung von Produkten erfolgt die Übernahme neuer Komponenten und Dienste in den Wirkbetrieb für die Verarbeitung von Echtdaten.

Geprüfte Sicherheit durch Zulassungsverfahren

Der operative Betrieb der zentralen Komponenten, Dienste und Schnittstellen der Telematikinfrastruktur ist von zugelassenen Anbietern durchzuführen. Anbieter werden in einem transparenten und diskriminierungsfreien Verfahren zugelassen – vorausgesetzt, diese weisen die Verwendung von zugelassenen Komponenten und Diensten (Produkte) sowie die Sicherheit seiner Betriebsleistungen nach. Auch haben sie sich vertraglich dazu zu verpflichten, die betrieblichen Rahmenbedingungen der gematik einzuhalten

Näheres zur Zulassung durch die gematik können Sie auf unserer Zulassungsseite finden.

Verfügbarkeit der Telematikinfrastruktur

Im Wirkbetrieb sind weit über 200.000 medizinische Versorgungseinrichtungen wie Arztpraxen, Apotheken und Krankenhäuser an die Telematikinfrastruktur angebunden.

Um die Verfügbarkeit und Leistungsfähigkeit dieser Vielzahl von Produkten und Schnittstellen überwachen zu können, definiert die gematik Standards für ein Monitoring- und Steuerungsverfahren, dessen Einhaltung von den operativen Betreibern der Dienste zu gewährleisten ist, um schnell und zielgerichtet auf Störungen reagieren zu können. Klare Regelungen der Zuständigkeiten sorgen dafür, dass jederzeit verantwortliche Ansprechpartner bekannt sind und sich um die Bereitstellung der Anwendungen für die Nutzer kümmern.

So bleiben Kompatibilität, Interoperabilität und die Einhaltung des definierten Sicherheitsniveaus dauerhaft gewahrt.